.comment-link {margin-left:.6em;}

Frog Blog

15.9.05, 11:45 Uhr

Die Ankunft

Nach einer ziemlich langen Fahrt, die um halb vier Uhr morgens begann, bin ich dann endlich in Paris angekommen. Als ich mir dann das Zimmer angeguckt habe, in dem ich wohnen sollte, hat mich erstmal ein ziemlicher Schlag getroffen: Es wurde von meiner Oma seit Jahren als Abstellkammer benutzt und obwohl sie schon ziemlich viel rausgeräumt hatte, sah es immer noch unheimlich wüst und vollgestopft aus. Ich hab dann auch ganz schnell alle Hoffnung fahren lassen, dass ich mich jemals darin wohlfühlen könnte, was mich ziemlich runtergezogen hat.

Glücklicherweise hatte ich Dani bei mir, mit der zusammen das Zimmer ziemlich schnell Ansätze von Aufgeräumtheit gezeigt hat und jetzt, wo ich meine Bücher untergebracht habe, ein neuer Schreibtisch am Fenster steht, trotzdem mehr Licht ins Zimmer fällt und ein neues Schlafsofa in Aussicht steht, fange ich an, mich richtig wohl da zu fühlen.

Leider habe ich noch nicht wirklich irgendwas von Paris gesehen, was aber vor allem daran liegt, dass mein Vater aus Spanien hier ist und ich so ziemlich viel Zeit mit der Familie verbringe. Meinen Onkel habe ich dabei aber leider noch nicht gesehen, weil er bei seiner Freundin ist, die Freitag Geburtstag hatte. Dafür meine Tante jeden Tag, die zum Glück nicht arbeiten muss, weil sie grade meinen kleinen Cousin Oscar bekommen hat. Ein ganz süßes kleines Baby :)

Ich hoffe, dass ich aber in der nächsten Zeit, wenn mein Einzug komplett ist und der Papierkram mit Uni, RATP und Internetprovider X abgeschlossen ist, endlich dazu komme, Paris zu genießen: Cafés auszuprobieren, Spaziergänge zu machen (wenn das Wetter hält) und überhaupt ein bisschen aus der Bude zu kommen, selbst wenn sie mich nicht mehr so abschreckt wie zu Anfang. Ich hoffe nur, dass mich das echte Leben nicht auch weiterhin so penetrant so einholt wie jetzt gerade. Na was ich immerhin schon geschafft habe ist, mich mit Paté und Cornichons einzudecken – die werde ich mir jetzt mit lecker Baguette zu Gemüte führen :)

Danach zieht es meine Aufmerksamkeit aber erstmal wieder nach Deutschland, weil um 18 Uhr die Wahlergebnisse bekannt gegeben werden. Leider gibt's hier nichts in der Glotze darüber, deswegen ruf ich meinen Schatz an, der selbst grade erst wieder zuhause angekommen ist.

2 Comments:

  • Schön dass Du gut angekommen bist und Dani gut zurück ist.

    By Blogger nighthawk, at 20/9/05 07:50  

  • Hehe, wegen Wahl hab' ich ja schon ueberlegt, wie es waere, dich und Wisi in einen irc-# zu sperren, und euch dann die Jamaika-Koalition aushandeln zu lassen. Das wuerd' ich ja zu gern erleben! :)

    By Anonymous Goya, at 25/9/05 15:44  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home