.comment-link {margin-left:.6em;}

Frog Blog

7.6.06, 01:51 Uhr

Live-Berichterstattung Teil 4

Ich hab drei teure Bier intus und bin morgen um 10 mit Steve verabredet, aber hier trotzdem noch kurz die Lösung des Rätsels: Steve wollte, das wusste ich sogar, vor dem Parisbesuch noch bei Felix in Schweden vorbeischauen. Genauer gesagt zwei Tage. Sein Flug dahin ging über London mit der guten Ryanair, allerdings hat die ihm eine Verspätung von einer Stunde eingebrockt. Naja, bei anderthalb Stunden Aufenthalt macht das ja nix, gelle... außer er darf nicht mehr einchecken, obwohl der Flieger erst in 20-30 Minuten geht und er nicht einmal Gepäck hat. Ärgerliche und blödsinnig bürokratische Sache das, aber naja, dann nimmt er halt das nächste Flugzeug. Klar, sagt man ihm am Schalter, das solle er tun, aber 180 Pfund wäre er dabei los (wenn ich mich recht erinnere ca. 300 Euro). Normalerweise hätte man einen kostenlosen Umtausch erwartet, schön wäre eine gewisse Rückerstattung gewesen wegen der Umstände. Aber nein, Ryanair ist nicht für verspätete Flugzeuge verantwortlich... selbst wenn es die eigenen sind. Naja, kurz: Nach diversen Versuchen, aus Trotz wenigstens einen anderen Fluggesellschaft das Geld in den Rachen zu schmeißen (und davon auch möglichst noch weniger), hat Steve frustriert aufgegeben, sich in Zug, Fähre und Zug gesetzt und war schließlich hier in Paris. Dass es ihn danach auch nicht mehr geschockt hat, sich allein durch die Stadt des grausigen Englischakzents zu kämpfen, ist ja sogar halbwegs verständlich. Aber wir haben uns trotzdem noch getroffen und am Place de la République ein paar Bier getrunken bei einem Kellner, der das Bewegen des Mundes beim Sprechen für Schnickschnack hielt. Immerhin hatte er einen Bart, in den er nuscheln konnte. Ich hab aber sogar genug Wörter verstanden, um mir die wichtigen Sachen zusammenzureimen: „Mmnmrlmbmnnlnvitemnbrlmblmbn!” heißt zum Beispiel „Trinken Sie schnell aus, wir schließen gleich.”

So, dann mal gute Nacht, damit ich morgen halbwegs pünktlich am Place de la Bastille bin. Bin schon gespannt, was ich Steve so zeigen werde ;)

1 Comments:

  • Das war und ist von Ryanair doch schon seit Jahren bekannt. Die schrieben das sogar selbst auf ihre Seiten. Und damit haben die mich auch immer erfolgreich davon abgehalten, dieses unkalkulierbare Risiko (meine Ryanairflüge Deutschland<=>Schweden landeten immer zu früh, aber irgendwann muß sich das ja ausgleichen) einzugehen.

    Schöne Grüße an Steve
    Morris

    By Anonymous Morris, at 7/6/06 02:46  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home