.comment-link {margin-left:.6em;}

Frog Blog

28.9.05, 19:16 Uhr

Endlich Student!

Nachdem ich vorgestern noch fast nix zu essen gekriegt hätte, bin ich jetzt ein vollwertiger Student. War auch ein echter Akt. Ich hatte zwar irgendwie einen Termin, hab mich dann aber erstmal in die Schlange gestellt wie alle anderen. Wusste ja nicht, wo ich da genau hin sollte. Dann haben die erstmal mein Dossier überprüft. Mit dem abgesegneten Dossier in der Hand sollte ich dann den orangefarbenen Schildern folgen. Von denen gab es eine ganze Menge, sodass ich durch ziemliche viele Gänge geführt wurde. Da haben die das dann nochmal überprüft und in den Rechner eingetippt. Dann musste ich 4,57 Euro zahlen. Aber in bar ging das nicht da, dafür musste ich erst mit einem anderen Zettel in der Hand den gelben Schildern in die erste Etage folgen. Da hab ich dann bezahlt und mit der Quittung in der Hand hab ich dann versucht, die gelben Schilder wieder zurück zu gehen. In dem Raum wurde ich dann von meiner ersten Station zu einer weiteren geschickt, die mir meine Studienbescheinigungen gegeben haben und mich zu einer dritten Station geschickt haben, wo ich fotographiert wurde und mein Studiausweis ausgedruckt wurde. Sehr cool, ich dachte ich muss darauf warten, weil das so ein Plastikteil ist, aber die können Plastikkarten direkt vor Ort ausdrucken. Mit Foto. Naja, dann sollte ich zur Bibliothek, um mich da auch noch anzumelden. Hab mir von dem Fotomenschen eine Wegbeschreibung geholt, die zu lang war, um in mein Kurzzeitgedächtnis zu passen. Hab das dann trotzdem schnell gefunden und dann im Flüsterton meine Anmeldung für die Bib vorgenommen. Dafür musste ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Strichcodenummer abschreiben. Stand zum Glück in arabischen Ziffern drunter. Außerdem musste ich meine Kreuze machen, zu welchen Büchern ich Zugriff bräuchte. Ich hätte gerne überall Kreuze gemacht, man weiß ja nie, hatte aber schon das Gefühl, das die das nicht einsähen. Ich musste dann schon halb Überzeugungsarbeit leisten, Informatik- und Mathematikbücher ausleihen zu dürfen. Naja, dann war es das aber erstmal mit Lauferei. Meine Logindaten standen auch schon auf dem Leporello (der hier natürlich nicht so heißt), aber taten noch nicht. Hoffe morgen. Internet zuhause bahnt sich auch an, zwei Wochen dauert's aber mindestens noch. Wird aber auch Zeit, das Wetter wird zu schlecht für meine Mauer. Dafür sitz ich grad in der tollen Wohnung meiner Tante und hab WLAN, wenn man nur nah genug ans Fenster geht :)
Ach bevor ich's vergesse, die Feier mit meinem Onkel war schön gestern, mein Onkel und meine Tante zusammen in einem Raum sind immer wieder ein Erlebnis. Superlustig. Mein Onkel ist dabei zwar manchmal ein ziemlicher Trampel, aber daran hat sich meine Familie glaub ich schon gewöhnt.
So, dann werd ich mal wieder meiner Tante mein Gesicht zuwenden, habt ja auch erstmal wieder fast mehr als genug zu lesen auf einen Schlag :)

4 Comments:

  • Schön, dass es anderswo auch so viel unnütze Bürokratie gibt! ;)

    Der Blonde mit der Brille

    By Anonymous Anonym, at 30/9/05 15:01  

  • Mensch... ein Blonder mit ner Brille. *hust*
    Das ist ungewöhnlich. ;)

    Aber ich fühlte mich auch irgendwie an Asterix im Haus das Verückte macht erinnert... -.-

    By Anonymous Stefan (der ebenfalls blond mit brille ist), at 1/10/05 02:27  

  • h3h3 du erlebst ja feine dinge ^^

    und ich hoffe du hast genug leute nun (ca 20 mio) mit denendu auch ma deutsch reden kannst :D will keinen akzent hören wen ndu wiederkommst^^

    gruß tobs

    By Anonymous Anonym, at 1/10/05 14:49  

  • Naja, nicht alle Erasmusstudenten hier sprechen deutsch. Es sind auch viele Spanier dabei und auch Bayern und so. Um einen Akzent mache ich mir allerdings keine Sorgen, mehr darum, dass meine Ausdrucksfähigkeit und mein Wortschatz leidet.

    By Blogger mudd1, at 3/10/05 15:33  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home