.comment-link {margin-left:.6em;}

Frog Blog

5.8.06, 20:36 Uhr

Schlechte Reise live 2 – Kind- und Köterfrust

Diese Reise ist mal wenig angenehm bisher. Im ersten Zug fuhren die komplette Strecke Blagen mit starkem Schäubledialekt mit, die lautstark mit ihren Autos spielte, durch den Gang rannten und sich im Zug kloppten. Wären sie mir wenigstens auf Hochdeutsch auf die Nerven gefallen! Und die Mutter hat in unregelmäßigen Abständen „Jetzt ist aber endgültig Schluss hier!” gebrüllt, „Hört sofort auf so einen Lärm zu machen!”. „Nein.” war die lapidare Antwort der Kinder, nur ein einziges Mal von einer Frage nach dem Grund des Verbots gefolgt. Die Antwort „Weil ihr nicht allein seid im Zug und die anderen Leute stört.” beeindruckte sie argumentativ aber nicht im geringsten. Auch eine fremde Frau hat sie mehrfach gebeten, nicht so zu rennen, was aber nur mit einem irritierten Schulterblick quittiert wurde.

Jetzt sitze ich im Eurocity und es ist ruhiger, dafür weiß ich nicht so recht, womit ich mir die Zeit vertreiben soll, weil ich zu müde zum Lesen bin (heute Morgen schon um halb acht wach gewesen), aber vorhin auch nur kurz schlafen konnte. Außerdem liegt so ein blöder Schoßwauwau unter dem Sitz vor mir und stinkt ganz erbärmlich. Dani will mir immer nicht glauben, dass Hunde stinken, wenn sie nicht nass sind. Aber sie tun es und ich hasse diesen Geruch. Normalerweise halte ich die Luft an, aber da der sich hier häuslich eingerichtet hat, habe ich wohl nicht so die Wahl.

2 Comments:

  • *pah* _Dein_ Zug hatte Tueren.
    Auch wenn das Fehlen selbiger den Geruch von Hunden sehr gut verweht.

    Ich laufe jetzt jedenfalls nach Sparta.

    Schoenen Gruss, Steve

    By Anonymous Steve, at 10/8/06 11:05  

  • Ok, du gewinnst ;)

    Aber ich finde, dass es die Spartaner übertreiben. Und den Rest muss man auch noch laufen!

    By Blogger mudd1, at 11/8/06 10:01  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home