.comment-link {margin-left:.6em;}

Frog Blog

6.12.05, 20:16 Uhr

Frankreich verbietet Browser

Es wird einem momentan auch wirklich nichts geschenkt. In Frankreich gibt's anscheinend mindestens genauso große Deppen wie in Deutschland. Lest diesen Heise-Artikel besser selbst. Es soll noch vor Weihnachten ein Gesetz verabschiedet werden, dass Software verbietet, die die unrechtmäßige Übertragung von urheberrechtsgeschütztem Material nicht verhindert. Mit anderen Worten sämtliche Peer-to-Peer-Software genauso wie alle bisher existierenden Webbrowser. Aber selbst wenn irgendwer das noch merkt und Frankreich davor bewahren will, sich selbst in die Steinzeit zurück zu regieren, dann hab ich schon Angst, dass schöne Programme wie Bittorrent trotzdem verboten werden. Ich benutze das gerne und häufig und noch nie für illegale Inhalte. Überhaupt, was ist eigentlich momentan los? Ham die alle den Verstand verloren?

Ich zitiere mal (noch darf man das) aus dem Buch, das ich grade lese:


'[...] the old-fashioned part is that a lot of these people were engineers and hackers and early users of the net, and they had an idea back then that the communications network spreading across the world was going to be a free and open place, somewhere that money and power didn't matter. No one would censor anyone else, and no one would be forced into conforming with what some corporation wanted.'

'What happened?'

'About what you'd expect. It was a naive idea, probably – money has a way of changing things. People started to make more and more rules, and the net began to look like the rest of the so-called civilized world.'


Das war aus Otherland, einem Science-Fiction-Buch. Aber wie gute Science Fiction oft ist, fragt man sich schnell, ob das so lange noch "Fiction bleibt". Im Netz von Otherland muss man für alles zahlen. Wenn du kein Geld hast, bist du ein Benutzer zweiter Klasse.

3 Comments:

  • meine Fresse, die haben ja wohl den Schuss nicht mehr gehoert! Da hat doch _KEINER_ ueber irgendwelche Konsequenzen nachgedacht. Damit wird dann wohl auch dein Blog nicht mehr weitergefuehrt werden, da du es nicht mehr schreiben koennen wirst. Schade, sehr schade. Auch wenn das hier mein erster Kommentar ist habe ich das blog bisher sehr genau verfolgt und jedes Mal, wenn mir mein Akregator meldete: "da ist was Neues" hatte ich den Artikel auch schon gelesen.
    Hast du dir schon Gedanken ueber die Weiterfuehrung auf anderen Kommunikationskanaelen gemacht? Vielleicht doch verschluesselte Massenmails...?

    so long...

    By Anonymous Holger, at 7/12/05 10:06  

  • Danke für deine ermutigenden Worte. Bisher hab ich leider noch keine Idee. Aber ich kann ja, wenn mir was einfällt, als letzte Amtshandlung noch eine Seite aufmachen "I sit in France and don't even have Telnet" (in Anlehnung hieran, wer's nicht kennt).

    Naja, letztendlich wird schon alles nicht so schlimm kommen. Aber beängstigend ist schon, wie weit eine Idee kommen kann, die so offensichtlich für die Tonne ist. Da wundert einen nicht mehr viel, was an anderen Gesetzen wirklich verabschiedet wird.

    By Blogger mudd1, at 7/12/05 10:33  

  • Hi,

    ich muss mich auch mal Holger anschliessen,
    freue mich aber schon auf die handgeschriebenen
    Blogeintraege aus Frankreich [1].

    Wird eigentlich die franzoesische Feuerwehr
    diese Richtlinie umsetzen?

    Schoenen Gruss, Steve

    [1] IP faellt auch unter die verbotenen Protokolle ;-).

    By Anonymous Steve, at 7/12/05 16:43  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home