.comment-link {margin-left:.6em;}

Frog Blog

17.12.05, 00:43 Uhr

kinder-Überraschung... und für mich auch

Ich hab mich schon seit Tagen auf das heute Päckchen in meinem Adventskalender gefreut, weil man schon von außen gesehen hat, dass das ein Überraschungsei ist (auf dem Foto das große, eiförmige Päckchen ganz unten links). Ich rupf also heute voller Begeisterung mein Päckchen ab, maufel die Schokolade, öffne das gelbe Dingsbums so gut ich kann... und wunder mich erstmal kräftig. Nix zum Drücken oder Drehen oder so. Hab das Ding also erstmal beiseite gelegt und bin zur Uni, weil ich etwas Zeitdruck hatte.

Als ich dann wiederkam, konnte ich es mir etwas genauer angucken und hab dann ziemlich schnell ziemlich dumm geguckt: Auf diesem komischen Anhängerteil, das im Ü-Ei war, war nämlich ein Bild von einer Art Comic-Amazone, die grade mal einen knappen BH an hat und einen Rock, der ihr schon auf halb acht hängt und gar nicht mehr hängen dürfte, wenn sie mal die Beine zusammen machte. Was mich aber am meisten verstört hat, war die Tatsache, dass sie ein Glücksrad zwischen ihren Beinen hatte! Was um alles in der Welt soll das für eine Symbolik sein?!

Gut, jetzt gehör ich eigentlich zu den Leuten, denen irgendwie nicht klar ist, was "sexuell explizite" (gibt's da nen deutsches Wort für?) Darstellungen böses mit der Psyche von Kindern anstellen sollen. Aber das ist ja eher nicht so die gemeingültige Auffassung. Von daher muss ich mich schon wundern, wer da bei Ferrero nicht aufgepasst hat :)

Die Das Geilste hab ich dann aber auf der Ü-Ei-Packungsbeilage gefunden. Da gibt es nämlich in derselben Serie eine Blondine, die allem Augenschein nach nicht einmal mehr einen BH trägt und nur noch ein leichtes rosa Tuch notdürftig über ihre Brust klammert. Augengröße und Blumendeko sieht man leicht an, dass sie außerdem ziemlich auf Droge sein dürfte. Das obligatorische Glücksrad im Schritt fehlt natürlich auch bei ihr nicht. Und zuletzt auch noch der Name: Virgina! Ha, Spitzenklasse! Logisch, Sternzeichen und so. Nee is' klar ;)

Ach und fast hätt' ich's vergessen, man spielt mit den Dingern, indem man zwei davon aufeinander legt. Hat jetzt auch niemanden mehr gewundert, oder? Zitat Beiblatt zu allem Überfluss: "Den Spaß könnt ihr noch steigern, wenn ihr zu viert spielt". Herrlich! Aber übrigens kann man darüber geteilter Meinung sein.

Insgesamt erinnert mich das ganze ziemlich an die Gruppensex-Maoam-Geschichte damals. Mal gucken, ob auch in diesem Fall die BILD-Zeitung irgendwann in vier Monaten oder so davon erfährt und die Geschichte dann als neu verkauft ;) Aber wahrscheinlich ist das nicht ihr Kaliber, immerhin ist es hier kein Obst mit komischen Strichen, sondern etwas, das tatsächlich erschreckend viel Ähnlichkeit mit dem "Seite-1-Girl" bei ihnen hat.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home