.comment-link {margin-left:.6em;}

Frog Blog

14.12.05, 19:28 Uhr

Psychologie von der Kognitionie

Heute habe ich ja in Orsay eine Vorlesung besucht, zu der ich letztes Mal nicht gehen konnt, weil ich den Termin im IRCAM hatte. Heute war ich aber da (boh, kam ich schwer aus dem Bett) und es hat sich gelohnt, wirklich eine interessante Vorlesung. Kognitionspsychologie hieß die übrigens.

Heute morgen hab ich zum ersten Mal wirklich was vom Streik gemerkt (jaja, is' ma' wieder einer) und war so zehn Minuten später als geplant an der Uni. Ich also den Berg raufgehezt (Ich habe mal versucht, ein Foto von dem Weg zu machen (auf dem Rückweg allerdings), was aber wie erwartet nicht funktioniert hat. Naja, wenigstens der Hügel nach rechts hin gibt einen ungefähren Eindruck von der Steilheit des Berges. Und natürlich ist das nur ein sehr kleiner Teil des Weges, den man hier sieht.), und kam dann um sieben nach im Raum an... wir waren zu dritt und weit und breit kein Prof. Der kam dann gemütlich um 13 nach eingetrudelt, ganz toll. Mist, ich hab vergessen, zu fragen, ob man sich die Stunde zuvor auf sowas wie c.t. geeinigt hatte.

Aber der Prof war auch nach der Pause in der Vorlesung zu spät wieder da. Das war aber ganz gut, weil wir alle nicht an den Kaffeeautomaten rankamen. Der Raum wurde nämlich grade geputzt und die Putzfrau war echt militant. Aber sehr sympathisch dabei. Die hat sich sogar ein paar Wimis in den Weg geschmissen, die einfach in den Raum wollten. Sehr cool! Und überhaupt war die sehr nett und alles. Aber in den Raum durfte trotzdem niemand. Sie meinte sogar, sie hätte ja echt Mitgefühl, aber es kämen doch nachher die Kinder zur Weihnachtsfeier und da müsste ja alles glänzen. Aber entsprechend war eine ziemliche Menschentraube vor der Cafete, die sich alle gefragt haben, ob sie die nächste Vorlesungshälfte überstehen würden ohne Kaffee. Und die tragische Unausweichlichkeit der Situation: "Wo willst du hin?" "Nach oben. Da steht noch ein Automat." "Stand. Der ist jetzt da drin *aufdenRaumzeig*"

Die angesprochenen Wimis übrigens waren auch sehr nett, der eine hat mir nämlich meine heiße Schokolade ausgetan, nachdem der Automat meine 2-Euro-Stücke nicht wollte und die nicht wechseln konnten. Dabei war das der heftigste Kaffeeautomat den ich je gesehen habe. Für sein Getränk musste man da einen dreistelligen Zahlencode eintippen und dann auf ENTER drücken. Ja, eine Entertaste an einem Kaffeeautomaten! Spitze. Dafür hatte der auch so Spezialprogramme wie "Kakao, extra stark". Yeah, endlich mal ein Männerkakao! *grunz* *grunz* *grunz*

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home