.comment-link {margin-left:.6em;}

Frog Blog

17.3.06, 22:45 Uhr

Feste Proteste

Mädchen vor zertrümmerten Glastüren und SchaufensternIch habe mich heute auf eine ganz lange Tour begeben, die ich bei der Sorbonne angefangen habe, weil ich mir selbst ein Bild von dem Ergebnis der Krawalle machen wollte. Die Verwüstungen hielten sich in Grenzen, allerdings habe ich vielleicht auch nicht alles gesehen, weil der gesamte Platz vor der Sorbonne mit einem riesigen Zaun – naja, eigentlich fast eher einem Wall – umgeben war und das gesamte Gelände um die Sorbonne herum von Polizisten bewacht wurde, die zum Teil dicht an dicht gestanden haben, mindestens aber alle zwei Meter.

Zwei Meter hoher Zaun um den Place de la Sorbonne, auf dem schwer militärisch aussehende Polizeifahrzeuge stehenAußerdem standen so ziemlich in allen Himmelsrichtungen um die Sorbonne herum die größten Haufen von Polizeiwagen, die ich je gesehen habe: Im Norden, Süden und Westen... in den Osten gehe ich nicht.

Drei- oder vierreihig stehende Polizeifahrzeuge in einer Seitenstraße der Rue SoufflotAuf den Bildern traut ruhig euren Augen, es sind so viele Polizeifahrzeuge. Auf dem einen haben nichtmal alle aufs Bild gepasst. Und besonderes Augenmerk möchte ich auf die Aufbauten auf den Fahrzeugen lenken, die direkt auf dem Place de la Sorbonne stehen, hinter dem Zaun.

Zweireihig stehende Polizeifahrzeuge am Brunnen Saint-MichelJedenfalls hab ich sowas in der Form noch nicht gesehen, als ich die Bilder meiner Oma gezeigt habe, hatte die das in der Form auch noch nicht gesehen und überhaupt hat man den Eindruck, dass da irgendjemand überhaupt keinen Spaß mehr versteht. Gut, ist ja auch nicht lustig, dass die Demonstrationen von irgendwelchen Leuten genutzt werden, um nochmal richtig Krawall zu machen. Immerhin sind die Medien da recht fair und differenzieren gut zwischen Studenten und Randalierern. Dass behauptet wird, die Randalierer kämen aus den Vororten... weiß nicht, ob das dann wieder sein muss, aber immerhin haben sie zum Beispiel auch einen Studenten gezeigt, der ziemlich erfolglos „Leute, jetzt hört doch auf mit dem Scheiß!” durch sein Megaphon appellierte.

Antik aussehende Polizeibusse am Boulevard Saint-MichelWar auf alle Fälle ein Erlebnis, da mal vorbei zu schauen. Morgen ist noch eine viel größere Demo angekündigt. Ob ich da allerdings vorbei schauen will, muss ich mir erst noch überlegen.

Vom Rest des Tages werde ich euch heute Abend allerdings nicht mehr berichten, das hat keine aktuelle Brisanz und muss daher hinter meine Müdigkeit und meine Kopfschmerzen zurücktreten.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home