.comment-link {margin-left:.6em;}

Frog Blog

10.4.06, 12:57 Uhr

CPE tot!

Weil das Thema hier im Blog ja auch eine Rolle gespielt hat und die Übersetzer der deutschen Presse anscheinend noch in der Mittagspause sind, ist mir das eine Meldung hier wert: Der CPE wurde heute Vormittag von Chirac und Villepin für zurückgenommen erklärt schreibt Libération.

Fazit: Na also, es geht doch. Und da sag noch einer, die Franzosen würden Frösche essen! Aber allen realistischen Erwartungen zum Trotz hoffe ich ja doch noch, dass sich die deutsche Jugend ein Beispiel daran nimmt für die kommenden Kröten à la Merkel.

3 Comments:

  • Wie sagte Stalin: "In Deutschland kann es keine Revolution geben, denn dazu müsste man den Rasen betreten."

    Andererseits: Nachdem uns heute auch aus Italien gute Nachrichten erreichen, darf man ja noch hoffen. Kein Schrecken dauert ewig.

    By Blogger Örn, at 11/4/06 21:15  

  • Dass Berlusconi Geschichte ist, ist wirklich eine gute Nachricht! Komische Situation, der traditionell eher konservative Süden Europas ist jetzt links-, Deutschland und Frankreich rechtsregiert. In Frankreich könnte sich die Situation im nächsten Jahr ändern. Deutschland hat wohl erstmal Pech gehabt.

    Vor allem weil man wohl dann in nächster Zeit keine Zweidrittelmehrheit zusammenkriegt, um Artikel 20 Absatz 4 des Grundgesetzes zu ändern auf:



    Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Hierzu dürfen in Ausnamefällen auch ansonsten zugangsbeschränkte Rasenflächen betreten werden.

    Und zu „Kein Schrecken dauert ewig”: Das ist auch nur dann wahr, wenn „Kein Glück dauert ewig” auch wahr ist :/

    By Blogger mudd1, at 12/4/06 14:52  

  • Hallo zusammen,

    beim Grillen merkte ein Irlanddeutscher an, dass das Versammlungsrecht in Deutschland Revolutionen, sprich, den Sturm der Verfassungsorgane, sogar ermögliche, solange dies mit priesterlicher Zustimmung geschieht:

    Die §§ 14 bis 16 gelten nicht für Gottesdienste unter freiem Himmel, kirchliche Prozessionen, Bittgänge und Wallfahrten, gewöhnliche Leichenbegängnisse, Züge von Hochzeitsgesellschaften und hergebrachte Volksfeste.

    § 16 regelt das Nichtstürmen des Bundestages durch Bannmeile, § 14 ist die Anmeldepflicht. Also, falls die Notwendigkeit auftreten sollte, ist die Revolution entweder eine Wallfahrt ("Wieso? Wir laufen doch.") oder ein hergebrachtes Volksfest ("1848. 1917. 2007. Jetzt sagen Sie mir nicht, Sie sähen den Zusammenhang nicht.").

    Schönen Gruß, Steve

    Sch

    By Anonymous Steve, at 2/5/06 18:22  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home